Datum: 04. September 2022 10:00
buy tickets

Afrikanischer Markt: Tag 2

Programmübersicht: 04. September

  • 10:00 Uhr (Antenne Münster Bühne): World of Cultures (Tanz- & Modeshow)
  • 11:00 Uhr: Thursday Night Music Club (A-capella-Chor)
  • 11:00 Uhr (Antenne Münster Bühne): Skatejambertini (Rollschuh-Workshop)
  • 11:30 Uhr (Antenne Münster Bühne): An bada Baro foli (Trommelgruppe)
  • 12:00 Uhr: Different Mads
  • 13:00 Uhr: Jugendtheater „Politik.Selber.Machen“
  • 14:00 Uhr (Antenne Münster Bühne): Afrokalypse (Trommelgruppe)
  • 15:00 Uhr: Trommelfloh (Kinderprogramm)
  • 16:00 Uhr: DJ Queen Tafari (Reggae – Dancehall – Afrobeats)
  • 16:00 Uhr (Antenne Münster Bühne): Skatejambertini (Rollschuh-Workshop)
  • 17:00 Uhr: Alostmen (Ghana) & Wanlov the Kubolor

Außerdem wie immer: Afrikanischer & interkultureller Markt
Informationsstände von Engagement Global, Beirat für KEZ, Vereinen, Eine Welt-Forum und weiteren Akteuren der Entwicklungszusammenarbeit u.v.m.

 

10:00 Uhr
(Antenne Münster Bühne): World of Cultures (Tanz- & Modeshow)

World of Cultures präsentieren afrikanische Kultur durch Entertainment, Mode-Design & Tanz.

 

11:00 Uhr
Thursday Night Music Club (A Cappella-Chor)

Thursday Night Music Club (TNMC) sind fünf Frauen und vier Männer, die sich jeden Donnerstagabend in einem Hinterzimmer eines Clubs irgendwo in Münster singend die Nacht um die Ohren schlagen. A Cappella, versteht sich. Ein ordentlicher Schuss guter Laune ist dabei natürlich Programm, Popmusik ist das Genre und die Stimme das Medium. Denn Groove und Klang brauchen keine Instrumente.

 

16:00 Uhr
(Antenne Münster Bühne): Edition spéciale – Hol deine Rollschuhe raus! Skatejambertini ist in der Stadt!

Im Workshop geht es v.a. um Lust und Spaß an Bewegung und Tanz. Zusammen mit deiner Freude am Ausprobieren kommst du auf dein persönliches Next Level. Wir starten gemeinsam, dann habe ich für jedes Level eine Choreografie dabei. Bleib solange beim Workshop, wie es Freude macht! Spende willkommen.

 

11:30 Uhr
(Antenne Münster Bühne): An bada Baro foli

An bada Baro foli („Die Rhythmen unserer Heimat Baro“) trommeln traditionelle westafrikanische Rhythmen aus Baro, einem Dorf in Ober-Guinea. Dort gehören die z.T. 500 Jahre alten Rhythmen zum Leben des Dorfes. Sie werden z.B. zur Arbeit, zum Jungesellinnenabschied, zur Hochzeit, zum Generationswechsel und vielen anderen kulturellen Ereignissen, die auch heute noch fest im Alltag integriert sind, gespielt, wozu auch der Tanz und die z.T. dazugehörigen Masken nicht fehlen dürfen. Begleitet werden sie von Abdoulaye Camara, Sory Conde und voraussichtlich von Laye Camara sowie Namory Keita.

 

12:00 Uhr
Different Mads

„Different Mads“ aus Nordkirchen, Senden und Ascheberg glänzen mit zeitlosen Songs, die größere Bekanntheit verdienen: Stücke von Bob Dylan, Frank Zappa, Tom Petty, AnnenMayKantereit oder Element of Crime, die sie in frei interpretiertem Gewand vortragen.

 

13:00 Uhr
Jugendtheater

„Politik.Selber.Machen“ ist eine Einladung an jugendliche Münsteraner*innen, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, wie demokratisches Handeln noch besser funktionieren könnte? In einem Planspiel wird konkret das Konzept „Bürger*innenrat“ spielerisch durchdacht und durchgespielt. Im aktuellen Projekt haben sich die zusammengefundenen Jugendlichen in Workshops mit einer Stadt auseinandergesetzt, die ein unübersehbares Rassismusproblem hat, und dazu ein Theaterstück entwickelt.
Das Theaterstück ist ein Lehrstück, wie wir in politischen Meinungsbildungsprozessen miteinander diskutieren, wie wir voneinander lernen und gute Lösungen gefunden werden können.

Das Stück dauert ca. 60 Minuten – es spielen 10 Münsteraner Jugendliche zwischen 13-15 Jahren.

 

14:00 Uhr
(Antenne Münster Bühne): Afrokalypse

Die vier Münsteraner Perkussionisten sind schon seit langem mit dem Afrogroove infiziert. Mit ihren drei Basstrommeln und der Djembé entfachen sie eine Energie, die sofort in die Beine geht. Ihr Konzertprogramm besteht aus traditionellen westafrikanischen Rhythmen und Liedern. Afrokalypse sind: Lena Ude, Georg Simon, Roan Weber und Thorsten Kock.

 

15:00 Uhr
Maxim Wartenberg und sein Trommelfloh (Kinderprogramm)

Maxim Wartenberg -das Ausnahmetalent der Kindermusik- und sein Trommelfloh feiern mit euch die sommerliche Familienmusik-Party 2022! Frech und fröhlich, mal laut und mal leise, entert der sympathische Berliner Kindermusik-Pirat bei seiner aktuellen „Hurra, wieder da!“-Tournee die Herzen seiner kleinen Fans. Er rockt und swingt, amüsiert und reißt mit. So wie er hat noch keiner die Kinder angesprochen. Mit lebendigen Mitmach-Liedern über waghalsige „Abenteurer und Piraten“, dem Mitmachsong „Schwimmen gehen“ und seinem ZDF/KIKA-Hit „Schluckauf“ begeistert Maxim Wartenberg auch 2022 ganze Familien.
Und wer dann noch nicht genug hat, feiert beim „Trommelfloh“-Song eine tierische Musikparty mit seinen Trommelfloh-Freunden.
Mit aktuellem Album „Krikel Lala Krakel“ im Gepäck geht mit dem Trommelfloh mächtig was los! Mit dabei natürlich Maxims Band:
Tim Schöne, der beste und unordentlichste Trommler der Welt, und Jens „Hyper, Hyper“ Niemann an den Tasten verleihen dem Trommelfloh den ganz eigenen Floh-Sound.
Maxim Wartenberg, Produzent der Coppenrath Hörbuchreihe „Ritter Vincelot“, ist selbst Vater von vier Kindern. Mit seiner Band gibt er jährlich bundesweit über 100 Konzerte und Workshops. Die Corona-Pandemie hat viele Live-Veranstaltungen eingebremst oder unmöglich gemacht, nicht aber die Begeisterung und Spielfreude von „Maxim Wartenberg und sein Trommelfloh“.

ZDF/KIKA-Video „Hausaufgabenmaschine“: https://www.youtube.com/watch?v=AhF1oUaSrng
Samstag, 15:00 Uhr & Sonntag, 16:00 Uhr: DJ Queen Tafari (Reggae – Dancehall – Afrobeats)
DJ Queen Tafari (Thatyana) aus Münster wird einen Mix aus Caribbean und Afro präsentieren. Die junge Nachwuchs-DJane spielt regelmäßig in verschiedenen Clubs, Bars und Festivals. Außerdem moderiert sie die Online-Kanäle des größten Reggae Festivals in Deutschland, dem Summerjam.

 

16:00 Uhr
(Antenne Münster Bühne): Edition spéciale – Hol deine Rollschuhe raus! Skatejambertini ist in der Stadt!

Im Workshop geht es v.a. um Lust und Spaß an Bewegung und Tanz. Zusammen mit deiner Freude am Ausprobieren kommst du auf dein persönliches Next Level. Wir starten gemeinsam, dann habe ich für jedes Level eine Choreografie dabei. Bleib solange beim Workshop, wie es Freude macht! Spende willkommen.

 

17:00 Uhr
Alostmen & Wanlov The Kubolor (Ghana)

Alostmen ist eine neo-traditionelle Akustikband aus Ghana, die aus 4 Musikern verschiedener ethnischer Gruppen besteht. Ihre Musik basiert auf der Frafra-Tradition des Kologo, einer zweisaitigen Laute, dem Vorläufer des Banjos, und nutzt traditionelle Instrumente auf völlig neue Weise. Alostmen kommt von „ein verlorener Mann“, jemand, der nicht leicht zu erreichen ist, weil er immer unterwegs ist.

Stevo Atambire ist ein Neo-Griot aus Frafra und ein Meister des Kologo. Seine Stimme, seine Musik und seine Botschaften haben ihn bei seinem Volk sehr beliebt gemacht.

Wanlov der Kubolor ist eine unverblümte kulturelle Ikone mit Akan- und Balkan-Wurzeln. Er spielt einige Instrumente, aber seine Hauptinstrumente sind die Koshka (Pendelmaracas, im Volksmund Asalato genannt). Er rappt und singt auch.

Abednego Sowah Ako ist ein Ga-Meistertrommler aus La, einem Fischerdorf an der Küste. Sowah, der sanfte Riese, spielt die bassähnliche Gome-Trommel, Kpanlogo und andere Perkussionsinstrumente und singt Ga-Volksmelodien.

Aminu Amadu ist ein Maestro der Dondo (sprechende Trommel) aus dem Hausa-Volk. Er kann jede beliebige Melodie auf seinem Instrument erklingen lassen und ist ein menschliches Metronom. Er beherrscht die Polyrhythmen und Grooves Westafrikas.

Alostmen wurde von dem preisgekrönten künstlerischen Leiter/Produzenten Percy Yip Tong aus Mauritius (Cyper Produktion) und dem preisgekrönten ghanaischen Schöpfer/Produzenten Wanlov the Kubolor (FOKN Bois) zusammengestellt. Beide glauben fest daran, dass Alostmen mit ihrer seltenen Instrumentierung und den kraftvollen Afro-Rhythmen die Welt rocken werden.
Percy hat das Debütalbum von Alostmen auf seinem Label Koool Kreol mit Hilfe von Wanlov koproduziert, der die meisten Stücke in Hotelzimmern in Kampala und Jinja (Uganda) sowie in Wanlovs Studio in Accra (Ghana) und in Stevos Räumlichkeiten in Namoo (Ghana) aufgenommen hat. Die Highlife-Legende Gyedu-Blay Ambolley sowie die ghanaischen Stars Yaa Pono, Medikal und Wanlov sind ebenfalls mit von der Partie.

Im September 2017 starteten die Alostmen mit einer West-Afrika-Tournee, die von Percys Cyper Produktion produziert wurde. Das Publikum und die Medien feierten die Afro-Trance-Musik der Alostmen so sehr, dass ihre Konzerte in der Elfenbeinküste, Ghana, Togo und Benin zu einem großen Erfolg wurden.

„Alostmen ziehen dich in ihre groovige Welt aus energiegeladenem Tanz und pulsierenden Melodien“

„KOLOGO“, das Debütalbum der Alostmen, ist zu 100% eine mauritisch-ghanaisch afrikanische Produktion, die weltweit auf dem renommierten britischen Label Strut Records im Jahr 2021 lizensiert wurde und sehr positives Feedback von Medien und Fachleuten bekam. Das Projekt gewann daraufhin den SONGLINES NEWCOMER AWARD 2021 und stand auf vielen Musiklisten ganz oben.

„Wir sind Alostmen, weil wir auf der Straße verloren waren, die vergessenen Menschen“, erklärt Stevo. „Die Leute zu Hause sehen Musik als eine Lehre, also versuche ich immer, meiner Gemeinschaft Hoffnung zu geben, etwas zu erreichen.“
https://kulturnews.de/alostmen-kologo-albumreview/